Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite de Projektförderung Diverses EMR Task Force Grenzgänger
EMR2020

EMR2020

 

Stichting Euregio Maas-Rhein

Gospertstraße 42
B – 4700 Eupen
Belgien
Tel.: +32 87 789 630
Fax: +32 87 789 633

info@euregio-mr.eu
Anmelden


Passwort vergessen?
 

Task Force Grenzgänger

Im Rahmen eines INTERREG-Projektes arbeitet diese Einrichtung an Lösungen für die alltäglichen Grenzgängerprobleme.

task_force.gif

Systemunterschiede

Im Gebiet der Euregio Maas-Rhein pendeln täglich 22 000 Personen über die Grenze, um ihrer Arbeit nachzugehen. Dabei wird immer wieder beklagt, dass trotz großer Freizügigkeit bei der Grenzüberschreitung die unterschiedlichen Rechtssysteme in Belgien, Deutschland und den Niederlanden für die Grenzpendler so manches Hindernis darstellen.

Hürden abbauen

Die Probleme in den Bereichen Steuern, Arbeitsrecht und Sozialversicherung sind hinlänglich bekannt. Im Rahmen eines Expertennetzwerkes treffen sich regelmäßig Vertreter aus Beratungsstellen, Ministerien, Ämtern, Gewerkschaften und Krankenkassen, um ihr Wissen auf den neusten Stand zu bringen. Trotz bester Kenntnis der Sachlage sind die Beratungsstellen auf Grund ihrer begrenzten Personalbesetzung kaum in der Lage, neben der Beratungstätigkeit auch noch die Lösung der Probleme zu übernehmen. In enger Zusammenarbeit mit dem Expertennetzwerk wird die Grenzgänger-Task Force Kontakt zu den zuständigen Politikern und Ministerien aufnehmen und versuchen, die wichtigsten Mobilitätshemmnisse abzubauen oder zumindest zu mildern. Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren. Es wird im Rahmen des INTERREG- Förderprogramms der Europäischen Union kofinanziert. Projektträger ist die Euregio Maas Rhein, deren Vorstand der Task Force das nötige politische Gewicht gibt.

Keine Anlaufstelle

Die Grenzgänger-Task Force ist also keine direkte Anlaufstelle für Grenzgänger, sondern ihre Aufgabe besteht darin, Probleme juristisch genau zu analysieren, Verbesserungsvorschläge auszuarbeiten und diese den zuständigen Stellen zu unterbreiten. Bei bilateralen Verhandlungen, die zu entsprechenden Abkommen führen sollen, wird die Task Force ihre volle Unterstützung anbieten. Sie möchte Motor für die Verbesserung der Grenzgängersituation sein.

Modellcharakter

Die Europäische Kommission hat das Jahr 2006 zum "Jahr der Mobilität der Arbeitnehmer" erklärt. Siehe: www.europa.eu.int/comm/employment_social/workersmobility2006/index_de.htm.  Die Task Force für Grenzgänger wird das Anliegen der Kommission nach besten Kräften unterstützen. Ziel ist es, die Arbeit so zu gestalten, dass andere europäische Regionen die Erfahrungen, die in der Euregio Maas Rhein gemacht werden, nutzen können.

Veranstaltungen
Highlights